Startseite

Wir über uns

So erreichen Sie uns

Aktuelles + rmine

Wissenswertes und Links

Was bedeutet CMD:

CMD ist die Abkürzung für

Cranio- (Schädel) mandilubäre- (Zahn/ Kiefer) Dysfunktion (Fehlfunktion)

 

Durch Fehlstellungen des Kiefers oder der Zähne und/ oder durch einseitig Muskelfehlspannungen kommt es zu vielfältigen Symptomen, die den ganzen Körper betreffen können. Häufig wird kein Zusammenhang zwischen den körperlicheno der psychischen Beschwerden und dem Kiefer- Zahn Verbund hergestellt, wodurch sehr viele Beschwerden trotz Behandlung ohne bleibende Besserung bleiben.

Eine Kieferproblematik sollte immer im Verund Zahnarzt/ Kieferorthopäde und Therapeut stattfinden, da nur die Kombination eine dauerhafte Lösung des Problems bringt.

 

Um nicht zu sehr ins Detail gehen, hier nur zwei von vielen mögliche  Ursachen, warum es zu der CMD kommen kann. Zahnfehlstellungen führen zu unterschiedlicher Bissbelastung. Der Kaumuskel ist der stärkste Muskel im menschlichen Körper, dieser überträgt die Fehlspannung auf den Muskel- Sehnen- und Bandapparat und löst damit die Beschwerden aus.

Oder psychische Belastungen führen zu erhöhter Muskelspannung der Kiefermuskeln, dies führt wiederum zum nächtlichen Beißen oder Knirschen. Wieder wird die Spannung auf den übrigen Körper übertragen.

 

Störungen die ihre Ursache in einer CMD haben kann:

 

Augen und Ohren:

 

· Ohrgeräusche (Tinnitus)

· Schmerzen hinter dem Augen

· Doppelsehen

· Lichtempfindlichkeit

· Augendruck

· Augenflimmern

· Wechselndes Sehvermögen

· Ohrenschmerzen

 

Nacken und Kopf:

 

· Kopfschmerzen

· Nackenschmerzen / Nackensteifigkeit

· Gleichgewichtsstörungen

· Verspannungen von Nacken und Schultern

· Schulterschmerzen

· Berührungsempfindlichkeiten von Haaren und Kopfhaut

· Gesichtsschmerzen

· Druck auf dem Kopf

 

Zähne und Gebiss:

 

· Pressen der Zähne

· Zähneknirschen (Bruxismus)

· Zahnabrasion (Zahnsubstanzverlust durch Knirschen oder Abnutzung)

· Zähne passen nicht aufeinander

· Ein Zahn "stört"

· Zurückgehendes Zahnfleisch

· Zahnschmerzen oder empfindliche Zahnhälse

· Taubheitsgefühl im Mund

· Schwierigkeiten beim Kauen

· Keilförmige Defekte

· Zahnlockerungen / Zahnwanderungen

· Mund geht nicht richtig auf

· Zungenbrennen

 

Kiefer und Hals:

 

· Kiefergelenkknacken

· Doppelbiss

· Kiefersperre

· Unterkiefer rutscht beim Zubeißen zur Seite

· Einseitiger Zahnkontakt

· Kiefergelenkschmerzen

· Beim Zubeißen haben nur Frontzähne Kontakt

· Kauen ist nur auf einer Seite möglich

· Schluckbeschwerden

· Heiserkeit

· Halsschmerzen

· Häufiges Räuspern

· Sprachprobleme

· Stimmbandprobleme

· Kloß im Hals

· Unklare Beschwerden in der Kieferhöhle

 

Rücken, Arme und Beine:

 

· Beckenschiefstand

· Rückenschmerzen

· Bandscheibenprobleme

· Blockierung der Halswirbelsäule oder der Kreuzdarmbeingelenke

· Probleme im Bereich Brust- und Lendenwirbelsäule

· Wirbelsäulenkrümmung

· Beckenschiefstand

· Unterschiedliche Beinlängen

· Schmerzen beim Gehen

· Knieschmerzen

· Taubheitsgefühl in Armen und Fingern

· Trotz Behandlung fortbestehende Nacken-, Rücken- und Schulterschmerzen

· Hüftschmerzen

· Knieschmerzen

· Schmerzen in der Brustwirbelsäule

· Schmerzen in der Lendenwirbelsäule

 

Körper und Seele

 

· ADHS

· Übelkeit

· Appetitlosigkeit

· Schlafstörungen

· Stimmungsschwankungen

· Depressive Verstimmung

· Gelenkschmerzen im ganzen Körper

· Generelle Haltungsprobleme

· Kribbeln in den Fingern

· Taubheitsgefühle

· Verspannung morgens beim Aufstehen

· Verdauungsprobleme

· Wasserhaushalsprobleme

 

 

 

R.E.S.E.T.

 

Dies ist die Abkürzung für Rafferty Energy System of Easing the Temporomandubular-Joint, was übersetzt bedeutet:

Rafferty-Energie-System für eine lockeres und entspanntes Kiefergelenk.

Dese Behandlungsmethode ist speziell für die Kieferentspannung entwickelt worden und arbeitet mit neurologischen Reflexpunkten um die Kiefer und Schädelmuskeln zu entspannen. Die Behandlung dauert in der Grundform 2x45 Minuten im Abstand von genau 7 Tagen, darauf folgen je nach Problematik mehrere Kurz-Behandlungen von ca. 15 Minuten, die dann auch über einen längeren Zeitraum nötig sein können.

 

Craniomandibuläre Regulationstherapie

 

Diese Behandlungsart stammt aus der Osteopathie und bearbeitet neben der Kiefermuskulatur auch die innere Mund-, die Zungen- und Kehlkopfmuskulatur, die Schädel- sowie die HWS-Muskulatur . Auch die Schädel-, HWS- und Kieferknochen werden behandelt.

Dauer der Behandlung kann je nach zugrundeliegender Problematik zwischen 40 und 90 Minuten dauern.

 

Kiefergelenktherapie

CMD–Therapie + R.E.S.E.T

So erreichen Sie uns:

Telefon: 07225-970 1590 

 

  E-Mail: info@praxisspitzer.de

Privatpraxis

für Physiotherapie

und

Praxis für Naturheilkunde

und Alternativmedizin